Claus Brod spendet Gewinn an SMOG e.V.

Aktuelles
Do, 01/06/2022 - 15:55

Nach einem Jahr Pause durften die Eintracht Frankfurt Golf Open am 20. September in ihre 15. Runde gehen. Mit von der Partie im Golfclub Hanau-Wilhelmsbad waren unter anderem der ehemalige Eintracht-Spieler Uli Stein, U17-Trainer Ervin Skela und Alexander Schur, allesamt auch Markenbotschafter von Eintracht Frankfurt. Der frühere Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen schwang ebenso den Schläger wie Jürgen Kalb, der mit der Eintracht in den 1970er Jahren zweimal den DFB-Pokal gewann. Dabei war auch das Lauterbacher Eintracht Mitglied und der begeisterte Eintracht Fan Claus Brod von der Firma Reifen Brod in Lauterbach. 
Der sportliche Erfolg durfte sich aber hinter dem Beisammensein unter Adlerträgern und dem guten Zweck anstellen. So konnten mit vereinten Schlägen 10.000 Euro für den guten Zweck erspielt werden. Den Turniersieger in den einzelnen Wertungsklassen oblag die Entscheidung, welche gemeinnützige Organisation sie mit jeweils 2500 Euro begünstigen möchten. Die feierlichen Scheckübergaben fanden passend zur besinnlichen Zeit verteilt in ganz Hessen statt.
Claus Brod, Sieger der Nettoklasse C, wählte den Verein SMOG e.V. – Schule machen ohne Gewalt – für seine Spende aus. Durch den regionalen Bezug und den Wunsch, für Kinder zu spenden, fiel seine Wahl auf das Gewaltpräventionsnetzwerk.
„Als hessischer Verein sind wir natürlich auch Fans der Eintracht. Durch die Fusion des 1.FFC Frankfurt, den wir seit Jahren bei seinen Saisonvorbereitungen in Bad Hersfeld unterstützt haben, mit der Eintracht haben wir den Kontakt zu dem Verein. Uwe Bein war Teilnehmer bei den SMOG-Hallenturnieren und er steht hinter SMOG e.V.  Daher freuen wir uns umso mehr, dass Claus Brod das Preisgeld der Eintracht uns zukommen lässt und Uwe den Scheck überreicht“, freut sich Erwin Maisch mit seinen Vorstandskollegen.
„Ich unterstütze SMOG e.V. aus voller Überzeugung, weil ich die Arbeit des Vereins und die handelnden Personen persönlich kenne und schätze. Hier ist das Geld sehr gut angelegt“, gratuliert Claus Brod den anwesenden Vorstandsmitgliedern.

Scheckübergabe