Erster Auftritt des Landespolizeiorchesters nach 18 Monaten

Aktuelles
Mi, 09/29/2021 - 17:18

Das Landespolizeiorchester Hessen am 24.9.2021 zu Gast in Bad Hersfeld
Man hat es gespürt, alle waren begeistert, dass es wieder los ging. Mit 21 Aktiven trat das Landespolizeiorchester am 24.9.2021 nach 18 Monaten erstmals wieder in solch großer Besetzung unter der Leitung von Laszlo Szabo auf.
Mit einem Benefizkonzert für „Schule machen ohne Gewalt (SMOG)“ e.V. in der Aula der Obersbergschulen begeisterten die Musikprofis der Polizei das Publikum. Leider konnten Corona-bedingt nicht alle Zuschauerplätze genutzt werden. Aber der Abend bot beste Unterhaltung mit einem geschickt zusammengestellten Programm.
Erwin Maisch, 1. Vorsitzender SMOG e.V., konnte Landrat Torsten Warnecke und die Bürgermeister von Alheim, Jochen Schmidt, Philippsthal, Timo Heusner und von Neuenstein, den scheidenden Walter Glänzer begrüßen.
Jochen Schmidt und Timo Heusner nahmen zu Beginn der Veranstaltung jeweils ein von Rudi Völler (Schirmherr SMOG e.V.) unterzeichnetes Zertifikat entgegen, das diese Gemeinden als fördernde Mitglieder im Club 200 ausweist.
Da die Corona-Vorgaben es nicht zuließen, dass alle Aktiven gleichzeitig auf der Bühne waren, gab es ein Feuerwerk der verschieden zusammengestellten Gruppen.
Den Start machte das Blechbläserensemble u.a. mit einem gekonnten Tuba-Solo aus „Der Barbier von Sevilla“ von Rossini.
„Eine kleine Nachtmusik“ von Mozart war der Beginn des Auftritts des Klarinettenquartetts, das die hohe Kunst des Spiels auf diesem Instrument demonstrierte.
Mit Marsch, Walzer und Polka präsentierten sich sieben Vollblutmusiker des Orchesters auf der Bühne. Dabei fehlte auch nicht die bekannte Amboss Polka.
Nach der Pause ging es mit bekannten Melodien, vorgetragen von einem Saxophonquartett, weiter. Mit der „Derrick“-Titelmusik oder dem „Smooth operator“ bis zum „Bei mir bist du schön“ versetzten die Künstler das Publikum in vergangene Zeiten.
Dies gelang auch dem folgenden Blechbläserquintet, z. B. mit „A hard days night“ von Lennon/Mc McCartney.
Richtig Stimmung und Schwung brachte danach die 8er-Combo. Mit „When the saints go marching in“ oder „Caravan“ von Duke Ellington glänzten die Musiker und bescherten dem Publikum einen echten Höhepunkt.
Sehr schnell waren zweieinhalb Stunden bester Unterhaltung vorüber. Das Publikum war vollen Lobes für die Polizeimusiker, die mit Frau Julia Büttner eine hervorragende Moderatorin für den Abend mitgebracht hatten, die elegant und geschickt durch das Programm führte.
„Der Abend war sicher ein Gewinn für alle. Das Orchester konnte erstmals wieder so auftreten. Das Publikum war begeistert und SMOG e.V. freut sich über diese Unterstützung für seine Vereinsarbeit“, zieht Erwin Maisch eine überaus positive Bilanz.

Das Saxophonquartett zeigt sein Können
Überreichung Zertifikate