„Smoggy“ spricht Englisch und Spanisch

Aktuelles
Di, 08/03/2021 - 09:46
„Smoggy“ spricht Englisch und Spanisch

„Hablas espanol?“, „Si mi senor.“ oder „Do you speak English?“, „Yes Sir“. So könnte ein Interview mit „Smoggy“, dem Tudor von „Cool and Safe“ beginnen. Denn bisher ging dies nur in Deutsch und Französisch. Seit neustem ist dies aber auch in Englisch und Spanisch möglich.

„Cool and Safe“ ist ein interaktives Lernprogramm für Kinder von 7-12 Jahren, das unter der Regie von „Schule machen ohne Gewalt (SMOG)“ e.V. wissenschaftlich mit der Goethe Universität Frankfurt entwickelt und mittlerweile als eines der weltweit besten Elearning-Programme mit dem Comenius Siegel, der Comenius Medaille und dem Erasmus Siegel ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus wurde SMOG e.V. dieser Tage für das Projekt den Hessischen Präventionspreis verliehen.

„Seit 2013 bieten wir kosten- und werbefrei „Cool and Safe“ unter www.coolandsafe.eu an. In Hessen nutzen die Grundschulen das Programm. Weltweit haben wir mittlerweile mehr als eine Million Zugriffe im Jahr“, erläutert Erwin Maisch, 1. Vorsitzender von SMOG e.V.

„Mit „Cool and Safe“ lernen die Kinder, mit Gefahrensituationen des Alltags besser umzugehen. Wir stärken die Kinder und schützen sie so vor Gewalt und sexuellem Missbrauch“, ergänzt Heide Aust, die Geschäftsführerin von SMOG e.V.

Die beiden wissenschaftlichen Evaluationen zeigen auf, dass „Cool and Safe“ wirksam den Kindern hilft. Es werden in dem Programm Situationen mit 44 Kurzfilmen aufgezeigt, denen Kindern außer Haus, im sozialen Umfeld und im Internet begegnen können. Spannend und cool lernen die Kinder, sich entsprechend zu verhalten. Das alles wird von „Smoggy“ begleitet, der durch das Programm führt.

Für die Schulen gibt es auch noch eine spezielle Lehrerversion, ein Lehrerhandbuch und ein Hausaufgabenheft und das alles kostenfrei im Internet.

„Wir wollen mit den Englisch- und Spanischversionen all den Kindern ein Angebot machen, die mit der deutschen Sprache noch Schwierigkeiten haben. So können auch Kinder von Migranten besser erreicht werden. Dass das möglich geworden ist, verdanken wir auch unseren Partnern und Unterstützern. Wir danken der International Police Association, unserem Partnerverein Jollydent e.V., dem Hessischen Kultusministerium und der Heinz Trox-Stiftung mit deren Hilfe die Kosten für die Programme in Höhe von 34.000,-€ aufgebracht werden konnten“, freut sich Erwin Maisch.

„Unsere Vision ist, dass wir „Cool and Safe“ auch in Türkisch, Russisch, Arabisch und Farsi anbieten können. Dazu müssten wir allerdings weitere ca. 170.000,- € in das Projekt investieren. Das Geld haben wir derzeit nicht. Vielleicht finden sich aber Menschen oder auch Unternehmen, denen diese Kinder am Herzen liegen und die uns dabei helfen. Es wäre ein guter Weg, diese jungen Menschen noch besser zu schützen und in unsere Gesellschaft zu integrieren“, zeigt Heide Aust die weiteren Überlegungen bei SMOG e.V. auf.

Das SMOG-Team freut sich auch, dass die Einführung der beiden neuen Sprachversionen von Grußworten des hessischen Kultusministers Prof. Dr. Alexander Lorz sowie den beiden SMOG-Repräsentanten Nia Künzer und Sebastian Kehl begleitet wird, die auf der SMOG-Homepage unter www.smogline.de zu sehen sind.