Rapp in der Schildehalle in Bad Hersfeld

Aktuelles
Mo, 10/22/2018 - 11:30

Mit seinen 10 Jahren war Artur K. aus Burghaun einer der Jüngsten auf der Bühne in der Schildehalle in Bad Hersfeld, als dort die Siegerehrungen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 19. Lollslaufs abliefen.

Allerdings hatte er keine Medaille um den Hals, sondern ein Mikrofon in der Hand. Mit einer bewundernswerten Selbstsicherheit und Ausstrahlung rappte er seinen Song „Papa meiner Freundin“ vor dem begeisterten Publikum.

Artur ist im SMOG-Projekt „Von der Strasse ins Studio (VdSiS)“ engagiert, das von Timm Fütterer aus Fulda geleitet wird.

Erwin Maisch, der zusammen mit Katharina Schimmelpfeng, die Siegerehrung moderierte, hatte die Idee, das Talent aus Burghaun, der die Jahnschule in Hünfeld besucht und dort in der Rap-AG mitmacht, in der Halle auftreten zu lassen.  Erstmals vor so viel Publikum, das war eine echte Herausforderung für den 10jährigen.
Er meisterte das hervorragend. Auch der Ehrengast der Siegerehrung Gesa Felicitas Krause, 3000m Hindernis Europameisterin, war vollen Lobes für den jungen Mann und stellte sich gerne zu einem Foto.

Gesa Krause zusammen mit Artur K. nach seinem Auftritt