Rapsong mit starker Botschaft an Lehrkräfte und Eltern

Aktuelles
Do, 03/01/2018 - 12:47

SMOG e.V. hat im Rahmen seines erfolgreichen Projektes „Von der Straße ins Studio (VdSiS)“ ein neues Video gedreht. Drehort war die Don-Bosco-Schule in Künzell, die seit Jahren intensiv gewaltpräventiv mit SMOG e.V. zusammenarbeitet.

Das Video „Hallo Herr Lehrer“ weist in ehrlicher Art und Weise auf Probleme der Kinder, insbesondere in der Schule hin. Eindrucksvoll beschreibt der Song die Sorgen eines Schülers in der Familie und Schule.

Als Akteure stehen zwei Personen im Filmmittelpunkt, deren Namen man sich merken sollte: Timm Fütterer und Kristo Krebs. SMOG-Vorstandmitglied Timm Fütterer hat ein besonderes Gespür für Nachwuchstalente und hat den Jungschauspieler Kristo Krebs unter seine Fittiche genommen. „Kristo hat ein besonderes Talent Emotionen zu transportieren.“, so Fütterer. Entdeckt hat er den 9jährgigen bei einem Casting, das SMOG e.V. für seine erste Filmproduktion veranstaltet hatte. Anfang 2018 wird mit „Still und Stumm“ der erste selbstproduzierte Film des Vereins, der sich thematisch mit Gewalt und Mobbing auseinandersetzt, im Kino vorgestellt. Neben dem bekannten Jörg Alt (Die Päpstin), hat Kristo im Film, bei welchem Fütterer Regie führte, eine der Hauptrollen.

 

„Nachdem die Dreharbeiten des Filmes abgeschlossen waren, haben wir uns überlegt, welches Projekt wir als nächstes angehen können und die Themen Familie und Schule waren hierbei für alle Beteiligten sehr naheliegend.“, sagt Fütterer.

 

„Im kommenden Jahr steht bei unserem Projekt VdSiS sehr viel auf dem Programm. Ich finde es toll zu sehen, dass in unserem Verein generationenübergreifend derart erfolgreich gearbeitet wird.“, freut sich Erwin Maisch, 1. Vorsitzender SMOG e.V.

 

Das Video kann man bei Youtube unter den Stichworten „Hallo Herr Lehrer“ ansehen. Hier der Videolink: https://m.youtube.com/watch?v=sIEwrXCTh0c

Kristo Krebs und Timm Fütterer