Sebastian Kehl im Gespräch - Benefizveranstaltung zu Gunsten von SMOG e.V.

Aktuelles
Do, 11/17/2016 - 10:26

Bad Hersfeld. Authentisch, offen und eloquent – Sebastian Kehl, Ex-Fußballnationalspieler und langjähriger Mannschaltaftskapitän von Borussia Dortmund, gab sich am Mittwochabend in Bad Hersfeld entspannt.
Im Gespräch mit Markus Pfromm, dem Geschäftsführer der Hersfelder Zeitung, gewährte Kehl Einblicke in seine lange, erfolgreiche Karriere, berichtete aber auch über die Gegenwart und seine Pläne für die nahe Zukunft.
So erfuhren die etwa 150 Zuhörer in der voll besetzten Rotunde der Sparkassen-Hauptstelle unter anderem, dass der Mann, der aus dem Örtchen Lahrbach in der Rhön stammt, mittlerweile ein Sportmanagement-Studium aufgenommen hat, das die UEFA für Ex-Profis anbietet. Zudem ist Kehl in die DFB-Akademie eingebunden.

Fotogalerie

Die Sparkasse Hersfeld-Rotenburg und die Hersfelder Zeitung präsentierten den sympathischen 36-jährigen auf Initiative des Vereins SMOG (Schule machen ohne Gewalt) in Bad Hersfeld. Den Eintrittspreis von zehn Euro pro Person stellen die Veranstalter komplett SMOG zur Verfügung. Kehl, selbst seit 2002 SMOG-Repräsentant, verzichtet zudem auf ein Honorar.
• Mehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag an dieser Stelle sowie in unserer gedruckten Freitagausgabe.
Quelle: Hersfelder Zeitung, 17.11.2016

SMOG e.V. bedankt sich ganz herzlich bei Sebastian Kehl, der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg und der Hersfelder Zeitung für die bereits jahrelange herausragende Unterstützung für den Verein und die Arbeit der Gewaltprävention.

alt      alt
SMOG-Mitarbeiter, -Mitglieder und Vorstandsmitglieder gemeinsam mit Sebastian Kehl bei der Benefizveranstaltung.
v.l. Renate Lissek, Wolfgang Dippel, Erwin Maisch, Sebastian Kehl, Heide Aust, Thomas Wagner, Lutz Balzereit